Business Analyse im Zeichen von Disruption und Digitalisierung

Josef Falk

Josef Falk

Referent: Mag. Josef Falk
www.seqis.at

 

BA-Summit 2017

Abstract:

Sind „Disruptive Innovation“ und „Digitalisierung“ Buzzwords? Zweifellos gibt es einen gewaltigen Hype rund um diese Begriffe. Andererseits wird niemand bestreiten, dass laufend neue Dienste im IT-Umfeld entstehen. Alteingeführte Branchen, wie Buchhandel, Reiseveranstalter, Taxigewerbe geraten durch Mitbewerber mit völlig neuen Geschäftsmodellen unter Druck. Technologien wie das „Internet of Things“ oder die Blockchain stehen vor der Tür – und es ist noch gar nicht abzusehen, wie sie Wirtschaft und tägliches Leben verändern werden.
Unternehmen, die mit dieser Entwicklung nicht Schritt halten, werden es langfristig schwer haben.
Inwieweit kann Business Analyse Organisationen dabei unterstützen, kreative und innovative Lösungen zu finden?
Der BABOK (Business Analysis Body of Knowledge) spricht sehr viel von Erhebung und Verwaltung von Anforderungen. Er spricht auch viel von Auswahl und Bewertung von Lösungen. Über den Weg, wie diese Lösungen entstehen, sagt der BABOK erstaunlich wenig. Der Vortrag zeigt einen Weg auf, wie im Analyse-Prozess jener Raum für Kreativität und Innovation geschaffen werden kann, der im Zeitalter der Digitalisierung erforderlich ist.
Der vorgestellte Ansatz ist durch folgende Eckpunkte gekennzeichnet:

  • Die Lösung steht von Beginn an im Zentrum
  • Ausgehend von einer Lösungshypothese entwickelt sich in ständiger Kommunikation mit den Stakeholdern das endgültige Lösungsdesign
  • Die Grenze zwischen Anforderung und Lösung wird aufgehoben
  • Wissen über das aktuelle Fachgebiet ist Basis jeder Kreativität
  • Kreativität heißt, Beziehungen zwischen Dingen sehen.

Über den Referenten:

Mag. Josef Falk, CBAP, ist IT-Analytiker bei SEQIS GmbH. Seit dem Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre in Wien arbeitet er an der Erstellung von IT-Systemen in den unterschiedlichsten Fachbereichen – zuerst als Entwickler, später in zunehmendem Maß als Analytiker. Dabei legt er besonderes Augenmerk auf den Innovationsgrad, den er als Voraussetzung dafür sieht, dass eine neue Lösung ihr Potenzial ausschöpfen kann.

Neben der praktischen Tätigkeit beschäftigt sich Josef Falk ständig mit den methodischen Grundlagen der IT-Analyse und war in diesem Zusammenhang auch einer der ersten CBAPs in Österreich.